Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
junge vhs
junge vhs
Programm / Suche / Suchergebnis
Programm / Suche / Suchergebnis

Es wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:

Seite 1 von 86

Keine Anmeldung möglich Integriert doch erst mal uns - Hip (10100)

Do. 28.03.2019 19:00 - 20:00 Uhr in Hilpoltstein
Dozentin: vhs Fürth

Gespräch und Diskussion mit Petra Köpping (SPD), Staatsministerin für Gleichstellung und Integration in Sachsen.
Warum gelingt es den etablierten Parteien nicht, Frustrierte und Protestwähler/innen zu erreichen? Warum pöbeln Menschen in Chemnitz, Dresden oder Bautzen gegen Zuwanderer und Geflüchtete? Warum fühlen sich Ostdeutsche trotz sanierter Städte und neuester Infrastruktur als Bürger zweiter Klasse? Sachsens Staatsministerin Petra Köpping suchte das Gespräch mit den Menschen, ging in viele Diskussionsrunden und stellte sich sogar an den Rand von Pegida-Demonstrationen. Dort hörte sie zum ersten Mal den Ausspruch „Integriert doch erst mal uns“. Er wurde zum Titel ihres neuen Buches. In den vielen Gesprächen in ganz
Sachsen stellte Petra Köpping fest, dass vielfach nicht - wie im Westen der Republik vermutet - Migrations- und Globalisierungsängste als das entscheidende Problem im Osten wahrgenommen werden, sondern vielmehr fortwirkende Kränkungs-, Abwertungs- und Deklassierungserfahrungen der Nachwendezeit. Was also ist schief gelaufen beim Aufbau Ost? Was können wir heute tun, um die gesamtgesellschaftliche Integration aller in Deutschland lebenden Menschen voran zu bringen?

In Kooperation mit den mittelfränkischen Volkshochschulen.
Auskunft/Anmeldung nur über die vhs Fürth (Kurs-Nr. 191-10001), www.vhs-fuerth.de oder hammer@vhs-fuerth.de.

Anmeldung möglich Der Deutsche Orden und Röttenbach - Rött (10301)

Do. 21.02.2019 19:00 - 20:00 Uhr in Röttenbach
Dozent: Hermann Seis

Der Deutsche Orden war einst ein bedeutender Machtfaktor in Europa und im fränkischen Alltag. Die „Ballei Franken“ war die mächtigste Provinz im Deutschen Orden, Hauptsitz war Ellingen im heutigen Fränkischen Seenland. Seit 1216 hatte der Deutsche Orden Besitzungen in Ellingen. Viele Kirchen und Häuser, die mit dem Deutschen Orden in Verbindung stehen, findet man an vielen Orten im Fränkischen Seenland. In Röttenbach zeugen das Alte Pfarrhaus und das Deutschordensschulhaus vom Orden.
Hermann Seis lässt in seinem Vortrag die Herrschaft des Deutschen Ordens über und in Röttenbach lebendig werden. Außerdem geht er auf die Hinrichtung von Röttenbacherinnen als Hexen im Jahr 1575 ein.

Anmeldung auf Warteliste Markgrafenkirchen im Landkreis Roth - Thal (10302)

Sa. 09.03.2019 09:30 - 16:00 Uhr in Thalmässing
Dozent: Johannes Ammon

Im südlichen Landkreis Roth findet man mehrere im sogenannten Markgrafenstil gestaltete, evangelische Gotteshäuser. Diese Kirchen bieten, manchmal hinter eher schlichten Fassaden, prächtige, im Stil des protestantischen Barock gestaltete Innenräume. Oft namhafte Architekten und Künstler haben hier sakrale Bauwerke geschaffen, denen ein hoher, über unsere Region hinausreichender, kunst- und kulturgeschichtlicher Rang zukommt. Die Kirchen spiegeln einerseits, zum Beispiel mit den dreiseitig umlaufenden Emporen, die markgräfliche Hofkultur wider; oft waren hier dieselben Architekten wie bei den Residenz- und Theaterbauten tätig. Andererseits wurde die sakrale Ausgestaltung, insbesondere mit der Integration der Kanzel in den Altar, von der lutherischen Theologie geprägt. Die Architektur steht damit im Dienste der Verkündigung.
Pfarrer Hans Peetz, Theologe und Kunstkenner, wird als Fachmann für die Markgrafenkirchen referieren. Dr. Johannes Ammon hält ein Überblicksreferat zu den Kirchen, die am Vormittag (Alfershausen) sowie am Nachmittag (Eysölden und Thalmässing) mit örtlichen Führern besucht werden (Bildung von Fahrgemeinschaften erwünscht).
Das Mittagessen kann gemeinsam im Gasthaus Winkler eingenommen werden, ist aber im Preis nicht enthalten. Wer möchte, kann ansonsten die Küche des Gemeindehauses nutzen.

Anmeldungen bis spätestens 25. Februar.

Keine Anmeldung möglich 70 Jahre Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland - Hip (10401)

Do. 09.05.2019 19:00 - 21:00 Uhr in Hilpoltstein
Dozent: Bertrand Stern

Nicht zufällig benennt das Grundgesetz die Würde des Menschen als erstes: Die Würde des Menschen, nicht bestimmter Menschen, denen sie gewährt oder vorenthalten wird! Welches Menschenbild spiegelt sich wider in der postulierten Unantastbarkeit der Würde des Menschen? Fernab von (partei-)politischen Debatten und von formaljuristischen Aspekten geht Bertrand Stern, freischaffender Philosoph, grundlegenden Fragen nach, die uns alle und eine(n) jede(n) unmittelbar und voraussetzungslos betreffen, etwa: Wer bin ich? Wie gehe ich mit mir um? Wie lasse ich andere mit mir umgehen? Was bedeutet Würde für mich? Eine Anmeldung zum Vortrag ist nicht erforderlich!
In Zusammenarbeit mit den mittelfränkischen Volkshochschulen.

Auskunft/Anmeldung nur über die vhs Fürth, www.vhs-fuerth.de, info@vhs-fuerth.de,
Tel. 0911/974-1700.

Anmeldung möglich Geld stinkt nicht! Oder doch? - Wen (10500)

Sa. 23.03.2019 20:00 - 21:30 Uhr in Wendelstein
Dozent: Gregor Schäfer

Geld hat in unserer Welt eine exorbitante Bedeutung. Worin aber besteht diese und was macht Geld überhaupt zu dem was es ist? Wer könnte diese Fragen besser beantworten als einer, der den Umgang mit Geld gelernt hat und die Dinge gerne humorvoll hinterfragt? Gregor Schäfer, Banker und Kabarettist, führt in das umfassende Thema Geld unterhaltsam, spannend und für jeden verständlich ein.

Anmeldung möglich Franken und seine Dialekte - Rött (10502)

Sa. 06.07.2019 19:00 - 21:00 Uhr in Röttenbach
Dozent: Daniel Hahn

Spezielle Wörterbücher und Dictionaries versuchten bereits im 19. Jhd. die Fränkische Sprache zu ergründen und zu fassen. Bis heute gelingt dies nur sehr bedingt, denn "des Fränkisch gibt`s gar net". Vielmehr existieren die unterschiedlichsten Färbungen und Dialekte in einem geographisch sehr begrenzten Raum. Jede Region Frankens, ja oft sogar ein einzelner Ort, hat seine eigene fränkische Mundart, die das Leben in all seinen Formen geprägt hat.
Eine sprachliche Zeitreise durch Franken, in freier Natur, vor historischen Kulissen und mit Musik.
Vom Landgasthof Wernsbach aus fahren wir noch ein kleines Stück zu den alten Steinbrüchen.

Anmeldung möglich Sprache und Denken - Roth (10503)

Sa. 22.06.2019 13:00 - 17:00 Uhr in Roth
Dozentin: Heike Roscher

Wenn wir über schwierige Dinge nachdenken, benötigen wir ein Wissen, das wir ohne das gesprochene Wort nicht erlangen können. Wir brauchen Sprache, um Gedanken zu ordnen. Aber wie stark prägt diese Fähigkeit unser Denken? Können zum Beispiel Chinesen etwas denken, was auf Deutsch undenkbar ist?
Ob unterschiedliche Sprachsysteme unterschiedliche Gedanken erlauben, bleibt umstritten. Es gibt aber etliche Hinweise darauf, dass sprachliche Unterschiede zumindest einen gewissen Einfluss auf unseren Geist haben. Dieses Seminar verschafft einen Einblick in eine faszinierende Materie, die viel Raum zum Diskutieren geben wird.

Anmeldung auf Warteliste Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht - Geo (10549)

Do. 28.02.2019 19:30 - 21:30 Uhr in Georgensgmünd
Dozent: Gerhard Kunz

Was bedeuten die Vorsorgekonstrukte Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht?
Viele befürchten einmal einer Apparatemedizin ausgeliefert zu sein, die nicht nur Leben retten, sondern auch Leiden und Sterben unnötig verlängern kann. Mit einer Vorsorgevollmacht in Verbindung mit einer Patientenverfügung kann man für solche Fälle wirksam vorsorgen. Wie und in welcher Form dies zu erfolgen hat, was die häufigsten Fehlerquellen sind und welche Konsequenzen sich für Sie ergeben, darüber informiert Sie dieser Vortrag.
Jeder Teilnehmer erhält entsprechende Unterlagen zur selbstständigen Erstellung und die Broschüre vom Bundesministerium. In Zusammenarbeit mit dem Pflegestützpunkt Roth.
Anmeldung erforderlich!

Anmeldung möglich Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht - Spa (10550)

Do. 11.04.2019 19:00 - 21:00 Uhr in Spalt
Dozent: Gerhard Kunz

Was bedeuten die Vorsorgekonstrukte Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht?
Viele befürchten, einmal einer Apparatemedizin ausgeliefert zu sein, die nicht nur Leben retten, sondern auch Leiden und Sterben unnötig verlängern kann. Mit einer Vorsorgevollmacht in Verbindung mit einer Patientenverfügung kann man für solche Fälle wirksam vorsorgen. Wie und in welcher Form dies zu erfolgen hat, was die häufigsten Fehlerquellen sind und welche Konsequenzen sich für Sie ergeben, darüber informiert Sie dieser Vortrag.
Jeder Teilnehmer erhält entsprechende Unterlagen zur selbstständigen Erstellung und die Broschüre vom Bundesministerium. In Zusammenarbeit mit dem Pflegestützpunkt Roth.
Anmeldung erforderlich!

Anmeldung möglich Philosophisches Abendgespräch - Hip (12001)

Do. 21.03.2019 19:00 - 20:30 Uhr in Hilpoltstein
Dozentin: Silja Luft-Steidl

Für viele Menschen wird ein schonender Umgang mit der Natur, mit unseren natürlichen Ressourcen, immer wichtiger. An drei Abenden bietet die vhs die Möglichkeit, sich zusammen mit der Philosophin Silja Luft-Steidl Gedanken zu machen über die Voraussetzungen dafür, über das Verhältnis von Natur und Mensch.
Philosophisches Vorwissen ist nicht erforderlich, es reicht gesunder Menschenverstand und Interesse, sich auf die entstehenden Gespräche einzulassen. Eines ist sicher: Am Ende kommen alle klüger heraus, als sie gekommen sind, denn einer allein kann nicht alles denken.
Was ist Natur? Natur hat Hochkonjunktur. Die Medien kreisen um Themen wie Artensterben oder Klimawandel. Immer mehr Menschen fühlen eine Sehnsucht nach positiven, sinnlichen Naturerfahrungen. Doch die Möglichkeiten dazu, ob auf dem stillen Waldweg oder mit der wirklich schmeckenden Tomate werden knapper. Was ist überhaupt „Natur“? Auf welche Art ist der Mensch mit ihr verbunden? Die älteste Frage der Philosophie soll an diesem Abend ergründet werden.



Seite 1 von 86