Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
junge vhs
junge vhs
Programm / Suche / Suchergebnis
Programm / Suche / Suchergebnis

Veranstaltung "Technik erleben beim THW Für Kinder ab 10 Jahren" (Nr. 13300GS) ist für Anmeldungen nicht freigegeben.
Es wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:

Seite 1 von 11

Anmeldung möglich Marktplatz der biologischen Vielfalt - Hip (14153GS)

Mi. 17.06.2020 19:30 - 21:00 Uhr in Hilpoltstein
Dozent: Christian Freytag

Praktischer Erfahrungsbericht und Vortrag mit Christian Freytag, Dipl.Ing., ZV zur Wasserversorgung der Reckenberg-Gruppe
Wasser ist einzigartig - der Grundstoff, aus dem das Leben ist. Seit nahezu 60 Jahren versorgt die Reckenberg-Gruppe (RBG) zuverlässig die Menschen in der Region mit Trinkwasser. Durch eine Vielzahl von verschiedenen Schutzaktionen verfolgt die RBG konsequent und präventiv die Qualitätssicherung des Grundwassers. Freiwillige Kooperationsvereinbarungen mit der Landwirtschaft schützen unser Trinkwasser und fördern den Umweltschutz und die Artenvielfalt. Als erstes Wasserversorgungsunternehmen in Bayern hat die RBG einen "Wasserschutz-Honig" auf den Markt gebracht. Erfahren Sie mehr darüber bei diesem praktischen Erfahrungsbericht.

Dies ist eine Veranstaltung der Sondervortragsreihe zum Top-Thema "Steigerung der Biologischen Vielfalt". Die Gemeinde Rohr ist Projektgemeinde auf dem "Marktplatz der Biologischen Vielfalt", eine von neun Gemeinden in ganz Bayern, die mit Unterstützung eines Fachplanungsbüros eine Strategie zur Stärkung der Biodiversität erarbeitet.
Ein "Starterprojekt" ist die Vortragsreihe, die über die Volkshochschule Landkreis Roth angeboten wird. Mit verschiedenen Schwerpunktthemen, die fachliche und praktische Informationen liefern, werden von März bis Dezember 2020 insgesamt sieben Vorträge stattfinden.
Wir laden Sie herzlich auf eine Reise ein, an deren Ende Sie nicht nur Antworten auf viele Fragen erhalten, sondern auf der Sie auch engagierte Menschen und großartige Projekte kennenlernen, die sich oft schon seit vielen Jahren für einen großen Reichtum aller Arten einsetzen.

Anmeldung möglich Marktplatz der biologischen Vielfalt - Hip (14154GS)

Do. 16.07.2020 19:30 - 21:00 Uhr in Hilpoltstein
Dozent: Jakob Meier

Vortrag mit Jakob Meier, Amt für ländliche Entwicklung Mittelfranken
Die "Initiative boden:ständig" ist ein Angebot der Bayerischen Verwaltung für Ländliche Entwicklung! Engagierte Menschen im ländlichen Raum setzen sich durch angepasste Bodenwirtschaft dafür ein, dass wertvolles Wasser und Nährstoffe dort bleiben, wo sie hingehören: auf dem Acker. Die Natur gewinnt durch Entschleunigung von Prozessen, die Biodiversität in ihrer Gesamtheit und letztendlich profitiert auch der Mensch. Jakob Meier informiert über das Projekt und die Ausgleichs-Fördermöglichkeiten, die Landwirte für die Bereitstellung der Böden haben.

Dies ist eine Veranstaltung der Sondervortragsreihe zum Top-Thema "Steigerung der Biologischen Vielfalt". Die Gemeinde Rohr ist Projektgemeinde auf dem "Marktplatz der Biologischen Vielfalt", eine von neun Gemeinden in ganz Bayern, die mit Unterstützung eines Fachplanungsbüros eine Strategie zur Stärkung der Biodiversität erarbeitet.
Ein "Starterprojekt" ist die Vortragsreihe, die über die Volkshochschule Landkreis Roth angeboten wird. Mit verschiedenen Schwerpunktthemen, die fachliche und praktische Informationen liefern, werden von März bis Dezember 2020 insgesamt sieben Vorträge stattfinden.
Wir laden Sie herzlich auf eine Reise ein, an deren Ende Sie nicht nur Antworten auf viele Fragen erhalten, sondern auf der Sie auch engagierte Menschen und großartige Projekte kennenlernen, die sich oft schon seit vielen Jahren für einen großen Reichtum aller Arten einsetzen.

Anmeldung möglich Marktplatz der biologischen Vielfalt - Roth (14155GS)

Do. 01.10.2020 19:30 - 21:00 Uhr in Roth
Dozentin: Kathrin Lichtenauer

Vortrag mit Kathrin Lichtenauer, LBV-Referentin Bad Tölz-Wolfratshausen
Vogelbeobachtung macht Freude - das bestätigt die schnell zunehmende Anzahl von Vogelbeobachtern. Dass es hierfür nicht erforderlich ist, frühmorgens ein abgelegenes Schutzgebiet aufzusuchen, belegt das LBV Projekt "Vogelbeobachtung in vollstationären Pflegeeinrichtungen". Wissenschaftlerinnen der katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt haben im Rahmen dieses Projektes belegt, dass Vogelbeobachtung zur Erhöhung der Lebensqualität beiträgt. Im Vortrag wird das LBV Projekt beschrieben und die Auswirkungen auf Pflegeheimbewohner dargestellt.

Dies ist eine Veranstaltung der Sondervortragsreihe zum Top-Thema "Steigerung der Biologischen Vielfalt". Die Gemeinde Rohr ist Projektgemeinde auf dem "Marktplatz der Biologischen Vielfalt", eine von neun Gemeinden in ganz Bayern, die mit Unterstützung eines Fachplanungsbüros eine Strategie zur Stärkung der Biodiversität erarbeitet.
Ein "Starterprojekt" ist die Vortragsreihe, die über die Volkshochschule Landkreis Roth angeboten wird. Mit verschiedenen Schwerpunktthemen, die fachliche und praktische Informationen liefern, werden von März bis Dezember 2020 insgesamt sieben Vorträge stattfinden.
Wir laden Sie herzlich auf eine Reise ein, an deren Ende Sie nicht nur Antworten auf viele Fragen erhalten, sondern auf der Sie auch engagierte Menschen und großartige Projekte kennenlernen, die sich oft schon seit vielen Jahren für einen großen Reichtum aller Arten einsetzen.

Keine Anmeldung möglich Dämmerschoppen - Hip (18223GS)

Do. 25.06.2020 17:30 - 19:00 Uhr in Hilpoltstein
Dozentin: Tourist-Info Fürth

Wenn es gegen Abend dämmert, setzten sich die Fürther schon immer gern nach der Arbeit gemütlich zusammen und tranken ihren "Schoppen" Wein oder ihr "Seidla" Bier ... und tun das auch heute noch. Auf der launigen abendlichen Tour durch die kleinen Straßen zwischen Rathaus und Stadttheater geht es entlang der Wirtshäuser und Kneipen, von denen man sich ganz besondere Geschichten erzählt. Es geht auch um Wein und vor allem um Bier und um die Frage, welches Bier von welchen Wirten ausgeschenkt wurde, und ob es heute noch schmeckt wie früher. Probieren ist hier inbegriffen.

In Zusammenarbeit mit der vhs Stein (Kurs-Nr. 20F 7314 S).
Auskunft/Anmeldung nur über die vhs Stein, www.stadt-stein.com/vhs, p.guenther@stadt-stein.de, Tel. 0911 6801-1511.

Keine Anmeldung möglich ABC-Bunker - Hip (18409GS)

Do. 18.06.2020 10:30 - 11:45 Uhr in Hilpoltstein
Dozentin: Förderverein Nürnberger Felsengänge

Von 1973 bis 1977 ist Nürnbergs modernster Atombunker errichtet worden, der 2450 Menschen 14 Tage lang Schutz vor radioaktivem Niederschlag und chemischen oder biologischen Kampfstoffen bieten sollte. Noch heute ist der ABC-Bunker vollständig eingerichtet mit Suppenschüsseln, Klopapier, Babywindeln, ... Sehen Sie ein authentisches Relikt aus der Zeit des Kalten Krieges, das anschaulich zeigt, auf welche Katastrophen man sich damals einzustellen versuchte.

Treffpunkt: ABC-Bunker (Eingang), Königstorpassage im Nürnberger Hauptbahnhof, neben der Rolltreppe bei der Bahnhofsmission

In Zusammenarbeit mit der vhs Stein (Kurs-Nr. 20F 7312 S).
Auskunft/Anmeldung nur über die vhs Stein, www.stadt-stein.com/vhs, p.guenther@stadt-stein.de, Tel. 0911 6801-1511.

Anmeldung möglich Wildpflanzen-Gerichte - Hei (18454)

So. 02.08.2020 14:00 - 18:00 Uhr in Heideck
Dozentin: Silja Luft-Steidl

Essbare Wildpflanzen - Blüten, Grün, Wurzeln und Früchte - sind viel mehr als Vitaminspritzen oder Speise-Dekos. Üppige Gerichte wie zu Uromas Zeiten, modern anzuwenden, werden in dem Kurs gesucht, erklärt, beispielhaft zubereitet und mit Leib und Seele verspeist. Zwischen den Kulissen eines urigen Denkmalgehöftes. Jede Kurseinheit ist gleich aufgebaut, behandelt aber andere Pflanzen, je nach Jahreskreislauf. Vorgestellt wird auch das dem Kurstitel gleichnamige Kochbuch der Dozentin. Materialkosten in Höhe von 12,- € sind in der Kursgebühr enthalten. Keine Ermäßigung möglich.

Anmeldung möglich Wildpflanzen-Gerichte - Hei (18455)

So. 06.09.2020 14:00 - 18:00 Uhr in Heideck
Dozentin: Silja Luft-Steidl

Essbare Wildpflanzen - Blüten, Grün, Wurzeln und Früchte - sind viel mehr als Vitaminspritzen oder Speise-Dekos. Üppige Gerichte wie zu Uromas Zeiten, modern anzuwenden, werden in dem Kurs gesucht, erklärt, beispielhaft zubereitet und mit Leib und Seele verspeist. Zwischen den Kulissen eines urigen Denkmalgehöftes. Jede Kurseinheit ist gleich aufgebaut, behandelt aber andere Pflanzen, je nach Jahreskreislauf. Vorgestellt wird auch das dem Kurstitel gleichnamige Kochbuch der Dozentin. Materialkosten in Höhe von 12,- € sind in der Kursgebühr enthalten. Keine Ermäßigung möglich.

Keine Anmeldung möglich Provence - Roth (18551)

Sa. 19.06.2021 (08:00 - 12:30 Uhr) - So. 27.06.2021 in Roth
Dozent: Ernst Hilber

Mitten im zauberhaften Frühsommer genießen wir die traumhaft schöne Atmosphäre und das milde Licht im Süden Frankreichs. Auf unserer Reise begleiten uns prachtvolle Bauten der römischen Antike, stille romanische Klöster, beschauliche mittelalterliche Städte und malerische Dörfer bis hin zu Vincent van Gogh, dem Maler des Lichtes.
Wir reisen von der alten Römerstadt Arles über die Abtei Montmajour weiter zur Windmühle von Daudet und den antiken Mühlen von Barbegal. Wir besuchen das Kloster Saint-Paul-de-Mausole sowie das Bergdorf Les Baux-de-Provence, das wegen seiner pittoresken Altstadt zu den schönsten Dörfern Frankreichs zählt. Am nächsten Tag erwartet uns der Pont du Gard, das grandiose Aquädukt der Römer, sowie das antike Theater von Orange. Anschließend kommen wir nach Avignon mit dem prächtigen Papstpalast. Und nun lockt uns die Einsamkeit der Camargue. Auf dem Weg dorthin bewundern wir die berühmte Fassade der Abteikirche Saint-Gilles und verweilen dann in dem mittelalterlichen Städtchen Aigues-Mortes. Danach erreichen wir Saintes-Maries-de-la-Mer, ein reizendes Städtchen am Mittelmeer mit südlichem Flair mit der bekannten Wallfahrtskirche der Gitanes: Notre-Dame-de-la-Mer. Am Tag darauf besuchen wir die romanische Zisterzienserabtei von Sénanque, die ruhig inmitten der weiten Lavendelfelder liegt und reisen dann in das malerisch gelegene Bergdorf Gordes. Am Ende unserer Reise flanieren wir nochmals über die Place du Forum in Arles und spazieren über den quirligen Markt mit seinen Fisch- und Gemüseständen. Voila!

Anmeldung bis spätestens 1. Juni 2020.
Reisepreis, detaillierte Informationen und Anmeldung über Köppel-Reisen, Spalter Straße 38 in 91183 Abenberg, Telefon 09178/245.

Der Kurs hat bereits begonnen. Bitte erfragen Sie eine mögliche Teilnahme. Klöppeltreff - Ab (18600)

Sa. 22.02.2020 (13:00 - 17:00 Uhr) - Sa. 25.07.2020 in Abenberg
Dozentin: Christine (LRA) Meier

Sie wollten sich schon lange wieder einmal mit Gleichgesinnten zu einem Erfahrungs- und Informationsaustausch in Sachen "Klöppeln" zusammensetzen? Diese Möglichkeit wird Ihnen einmal im Monat an einem Samstag in der Klöppelschule geboten. Natürlich wird auch geklöppelt.

Der Kurs hat bereits begonnen. Bitte erfragen Sie eine mögliche Teilnahme. Foto-Club - Hip (18650)

Di. 25.02.2020 (19:30 - 22:00 Uhr) - Di. 08.09.2020 in Hilpoltstein
Dozent: Bernhard Bergauer

Die Fotofreunde HIP sind eine Gemeinschaft von ambitionierten Hobbyfotografen und treffen sich jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat, um sich zu fotografischen Themen auszutauschen. Vorträge zu Spezialgebieten der Fotografie sowie Bildbesprechungen bilden den Mittelpunkt der Treffen. Fotowalks und Workshops runden die Aktivitäten ab. Wer bereits über fundierte fotografische Kenntnisse verfügt, seine Leidenschaft mit Gleichgesinnten teilen und vertiefen möchte, der ist herzlich willkommen.
Weitere Informationen unter: www.fotofreunde-hip.com



Seite 1 von 11