Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
junge vhs
junge vhs
VHS-Online
VHS-Online
Programm / Programm / Kursdetails
Programm / Programm / Kursdetails

Mitten im Frühsommer genießen wir die traumhaft schöne Atmosphäre und das milde Licht im Süden Frankreichs. Dunkle Zypressen und Olivenbäume schmücken die sanften Hügel. Der Duft provenzalischer Kräuter und das Zirpen der Zikaden am Abend öffnen die Sinne für eine großartige Landschaft. In verschwenderischer Fülle blüht der Oleander und der blaue Lavendel beginnt seine zauberhafte Blüte. Auf unserer Reise begleiten uns prachtvolle Bauten der römischen Antike, stille romanische Klöster, beschauliche mittelalterliche Städte und malerische Dörfer bis hin zu Vincent van Gogh, dem Maler des Lichtes. Auftakt unserer Reise ist die alte Römerstadt Arles mit den Alyscamps, dem Friedhof der späten Antike und der Kathedrale Saint-Trophime mit dem prächtigen romanischen Portal und dem herrlichen Kreuzgang. Wir wandern auf den Spuren von Vincent van Gogh, besuchen sein „Nachtcafé“, sein ehemaliges Hospital und den Pont Langlois. Vor den Toren der Stadt liegt die alte Abtei Montmajour mit den in den Felsen gehauenen Steingräbern, der Krypta, dem romanischen Kreuzgang und der Eremitage Saint-Pierre aus dem 11. Jhdt. Vorbei an der Windmühle von Daudet erreichen wir Barbegal mit den Ausgrabungen einer riesigen Mühlenanlage aus dem zweiten Jahrhundert n.Chr. Sie gilt als die besterhaltene der römischen Welt. Wir besuchen das Kloster Saint-Paul-de-Mausole, in dem der Maler Vincent van Gogh kurze Zeit lebte. Sein Zimmer ist noch erhalten. Dann erreichen wir inmitten der Alpilles das Bergdorf Les Baux-de-Provence, das wegen seiner pittoresken Altstadt zu den schönsten Dörfern Frankreichs zählt. Eine kurze Wegstrecke von Arles entfernt präsentiert sich majestätisch der Pont du Gard. Er ist wohl das berühmteste römische Aquädukt. Nicht weit entfernt davon bewundern wir das Theater von Orange, eines der imposantesten Theaterbauten der römischen Antike. Anschließend kommen wir nach Avignon, der Stadt der Päpste. In der Altstadt ragt stolz der „Palais des Papes“ empor, einer der bedeutendsten mittelalterlichen Paläste Europas. Unweit davon erhebt sich in der Rhone der legendäre Pont Saint-Bénézet. Hier entstand das bekannte Lied „Sur le pont d’Avignon“. Die malerische Altstadt um die Kirche Saint-Pierre lädt uns zum Verweilen ein. Jetzt lockt uns die Einsamkeit der Camargue. Weiße Pferde und schwarze Stiere, Flamingoschwärme und eine seltene Vogelwelt begegnen uns in den weiten Lagunen mit ihren Reisfeldern und Schilfgürteln. Auf dem Weg dorthin verweilen wir in dem mittelalterlichen Städtchen Aigues-Mortes, dessen Stadtmauer komplett erhalten ist. Nach kurzer Fahrt erreichen wir Saintes-Maries-de-la-Mer. Ein reizendes Städtchen am Mittelmeer mit südlichem Flair, berühmt als Wallfahrtsort der Gitans ( Roma ), die alljährlich zu ihrer Schutzpatronin, der „Schwarzen Sara“, in die Kirche Notre-Dame-de-la-Mer pilgern. Ein besonderes Erlebnis ist es für uns, auf das Kirchendach der Notre-Dame zu steigen. Ein fabelhafter Blick bietet sich von hier oben weit über das blaue Meer. Und dann kommt der Höhepunkt unserer Reise. Nach dem Besuch des malerisch gelegenen Bergdorfes Gordes, erreichen wir die Zisterzienserabtei von Sénanque. Ruhig liegt das Kloster inmitten der weiten Lavendelfelder. Gegensätzlich erscheint uns die asketische Strenge von Dormitorium, Kapitelsaal, Kirche und Kreuzgang. Sie sind das Idealbild eines romanischen Klosters. Abends erleben wir dann eines der schönsten Feste der Provence, das Fest „La Pegoulado“ in der Arena von Arles. Am Ende unserer Reise flanieren wir nochmals über den Place du Forum und spazieren über den quirligen Markt von Arles mit seinen Fisch- und Gemüseständen. Voila!

Anmeldung Bis spätestens 1. März 2023
Reisedauer 9 Tage
Reisezeit 24. Juni bis 2. Juli 2023

Reisepreis 1.775,00 €
Reiseleitung Ernst Hilber

Fahrt im Fernreisebus mit Klimaanlage und WC, 8 Übernachtungen in einem *** Hotel im Zentrum der Altstadt von Arles im Doppelzimmer ( Klimaanlage / Bad ) mit Frühstück. Enthalten im Reisepreis sind vier Abendessen in traditionellen arlesischen Restaurants. Der EZ-Zuschlags (DZ zur Einzelnutzung) beträgt 480,00 €. Die Eintritte sind im Reisepreis nicht enthalten. Die Kosten für die Eintritte stehen erst Anfang 2023 definitiv fest und werden gesondert etwa 8 Wochen vor Reisebeginn mit der Restzahlung von der Firma KÖPPEL eingefordert. Eine Anzahlung von 30 % des Reisepreises nach der Anmeldung ist obligatorisch. Eine Reiserücktrittskostenversicherung kann individuell über die Firma KÖPPEL abgeschlossen werden.

Reiseleitung: Ernst Hilber, Neumühle 11, 91186 Büchenbach, Telefon 09178 704
Reiseveranstalter: KÖPPEL-REISEN, Spalter Str. 38, 91183 Abenberg, Telefon 09178 245

Reisepreis, detaillierte Informationen und Anmeldung über Köppel-Reisen.


Kosten

1775,00 €  (Einzelzimmerzuschlag: 480,- €)


Zeitraum

Abfahrt: Sa, 24. Juni 2023
Rückkehr: So, 2. Juli 2023


Kursort

Studienreisen / -fahrten


Dozent/in

Datum Zeit Straße Ort
Sa. 24.06.2023 02:35 - 23:00 Uhr   Studienreisen / -fahrten
So. 25.06.2023 02:35 - 23:00 Uhr   Studienreisen / -fahrten
Mo. 26.06.2023 02:35 - 23:00 Uhr   Studienreisen / -fahrten
Di. 27.06.2023 02:35 - 23:00 Uhr   Studienreisen / -fahrten
Mi. 28.06.2023 02:35 - 23:00 Uhr   Studienreisen / -fahrten
Do. 29.06.2023 02:35 - 23:00 Uhr   Studienreisen / -fahrten
Fr. 30.06.2023 02:35 - 23:00 Uhr   Studienreisen / -fahrten
Sa. 01.07.2023 02:35 - 23:00 Uhr   Studienreisen / -fahrten
So. 02.07.2023 02:35 - 23:00 Uhr   Studienreisen / -fahrten

Empfehlen Kontaktaufnahme
Anmeldung bei Köppel-Reisen, www.koeppel-reisen.de, info@koeppel-reisen.de, Tel. 09178 245