Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
junge vhs
junge vhs
Programm / Programm / Kursdetails

Auftakt unserer Reise nach Flandern ist die Stadt Mechelen, die einstige Hauptstadt des Burgunderreiches unter Karl dem Kühnen. Die herzergreifende Geschichte seiner schönen Tochter Maria von Burgund wird Sie ganz sicher tief berühren. Herrlich liegt inmitten der Stadt der Grote Markt mit seinem beeindruckenden Schöffenhaus, den spätgotischen Bürgerhäusern und der stolzen Sint-Romboutskathedraal mit ihrem mächtigen Belfried. Sie ist das Schmuckstück der Stadt und gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Ein Hingucker sind natürlich auch die Stadthäuser „De Duivel“ und „Het Paradijs“ am Ufer der Dijle. Dann erreichen wir die alte Handelsstadt Brügge! Man hat sie das "Venedig des Nordens" genannt und der Humanist Enea Silvio Piccolomini behauptete 1458, Brügge sei wohl eine der schönsten Städte der Welt. "Geschaffen um die Seele zu laben und die Augen zu öffnen", schrieb ein Chronist 1540 über diese Stadt und auch heute ist der Besucher voll des Staunens über so viel Schönheit und Heiterkeit und Liebreiz. Mit seinen zahllosen Kanälen und Brücken, den stolzen Patrizierhäusern mit ihren Treppengiebeln, dem filigranen gotischen Stadhuis, den Tuchhallen und dem hoch über die Dächer ragenden Belfried am Grote Markt, ist Brügge heute noch eine mittelalterliche Stadt wie aus dem Bilderbuch. Über zweitausend denkmalgeschützte und mustergültig restaurierte Häuser zählt diese ehemals reichste Hafenstadt Flanderns. Seit 2000 ist die gesamte Altstadt von der UNESCO als Weltkulturerbe geschützt. Gleich hinter dem Grote Markt, an der Burg, steht die ehrwürdige Heilig-Blut-Basilika, wo in einem kleinen Glasgefäß einige Blutstropfen Jesu Christi aufbewahrt werden. Am Wall rund um die Stadt stehen noch die alten Windmühlen, wie die komplett erhaltene Sint-Janshuismolen. Brügge ist auch eine Kunststadt ersten Ranges. Das Groeningemuseum zeigt uns Meisterwerke der flämischen Kunst des 15. Jahrhunderts, wie das reife Spätwerk Jan van Eycks oder auch das phantastisch anmutende "Jüngste Gericht" von Hieronymus Bosch. Das herrlich gelegene St. Janshospital präsentiert uns weltberühmte Meisterwerke von Hans Memling, wie den überaus feinen Ursulaschrein. Auf den Spuren der Maria von Burgund erreichen wir die stolze Onze-Lieve-Vrouwekerk, wo wir neben Marias Grab auch die liebreizende „Madonna mit Kind“ bewundern, gestaltet von keinem Geringeren als Michelangelo. Nur wenige Schritte entfernt entdecken wir die anderen Schönheiten dieser Stadt: wir spazieren am verträumten Rozenhoedkaai entlang durch malerische Gassen über kleine Brücken bis hin zum Begijnhof und lassen die Seele ein bisschen baumeln in diesem idyllischen Winkel. Das schnuckelige Begijnhuisje dort vermittelt uns einen unvergesslichen Eindruck vom Alltagsleben der Beginen im 17. Jhdt. Einen Katzensprung entfernt liegt das „Minnewater“, der „Liebes-See“, ein beschaulicher Ort nicht nur für Liebespaare. Und dann steigen wir ins Boot und fahren ein wenig durch Brügges pittoreske Grachten. Es ist einfach nur schön, aus dieser Perspektive diese mittelalterliche Stadt zu erleben. Am nächsten Tag schippern wir dann gemütlich mit dem Raddampfer „Lamme Goedzak“ durch die idyllische flämische Landschaft in das reizende Dörfchen Damme. Wir verweilen vor dem prächtigen Rathaus, wo Karl der Kühne einst die attraktive und junge Margarete von York ehelichte. Ein wunderschöner Ort, um die innere Ruhe und das seelische Gleichgewicht zu finden. Damme, die Heimat von Till Eulenspiegel wird uns eine bleibende Erinnerung sein. Den Tag beschließen wir in der großartigen Dünenlandschaft nahe dem Naturschutzgebiet „Het Zand“ an der Nordsee, spielen ein wenig mit den Wellen und lassen uns den Wind um die Nase wehen. Vielleicht finden Sie ja einen Haifischzahn! Das ist dort gar nicht so selten! Weiter geht die Reise in die "große und wunderbare Stadt Gent", wie Albrecht Dürer diese Stadt an der Schelde genannt hat. Wir verweilen an der berühmten „Graslei“, die uns entlang des Hafens eine der schönsten Häuserzeilen Altflanderns zeigt. Was uns jedoch in Gent vor allem in den Bann zieht, ist das berühmteste Kunstwerk des Nordens: der "Genter Altar", gemalt in mehrjähriger Arbeit von den Brüdern Hubert und Jan van Eyck. Dieses großartige Bild in der Kathedrale St. Bavo zählt zu den Hauptwerken der gesamten europäischen Malerei. Wäre da noch das Museum der Schönen Künste mit der beeindruckenden „Kreuztragung“ von Hieronymus Bosch. Unsere Reise führt uns am Ende in die alte Universitätsstadt Leuven. Die Prachtbauten Brabanter Gotik reihen sich auf wie Perlen an einer Schnur: die Sint Pieterskerk mit dem berühmten „Abendmahl“ von Dirk Bouts, die "Tafelrond“ und nicht zuletzt das Leuvener Rathaus, erbaut zur Zeit des Burgunderherzogs Philipp des Guten und Gipfelwerk europäischer Profanarchitektur. Daneben liegt der Oude Markt. Kleine Cafés und Restaurants in wunderschönen flämischen Häusern laden uns ein, die bunte Atmosphäre der alten Studentenstadt bei einem Glas „Hoegaarden“ zu genießen.

Anmeldung Bis spätestens 1. Oktober 2017
Abfahrt Montag 21. Mai 2018
Rückkehr Samstag 26. Mai 2018
Reisepreis Voraussichtlich 998,00 EUR

Im Reisepreis enthalten sind die Fahrt im Fernreisebus/WC, 5 Übernachtungen im DZ mit Frühstücksbuffet in einem **** Hotel im Zentrum der Altstadt von Brügge, alle Führungen in den Kunst- und Kulturstätten von Brügge, Gent, Mechelen und Leuven inklusive der Grachtenrundfahrt in Brügge und der Bootsfahrt nach Damme. Der Zuschlag für das Einzelzimmer ( Doppelzimmer zur Einzelnutzung ) beträgt 325,00 EUR. Die Eintritte sind im Reisepreis nicht enthalten. Die Kosten für die Eintritte stehen erst zeitnah definitiv fest und werden gesondert etwa 8 Wochen vor Reisebeginn mit der Restzahlung von der Firma Köppel eingefordert. Eine Anzahlung von 20 % des Reisepreises nach der Anmeldung ist obligatorisch.

Reiseleitung: Ernst Hilber, Neumühle 11 in 91186 Büchenbach, Telefon 09178/704
Reiseveranstalter: Köppel-Reisen. Spalter Straße 38 in 91183 Abenberg, Telefon 09178/245


Kosten

998,00 €


Zeitraum

Mo. 21.05.2018 - Sa. 26.05.2018, 08:00 - 12:30 Uhr


Kursort

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.


Dozent/in

Datum Zeit Straße Ort
Mo. 21.05.2018 08:00 - 12:30 Uhr   Studienreisen / -fahrten
Di. 22.05.2018 08:00 - 12:30 Uhr   Studienreisen / -fahrten
Mi. 23.05.2018 08:00 - 12:30 Uhr   Studienreisen / -fahrten
Do. 24.05.2018 08:00 - 12:30 Uhr   Studienreisen / -fahrten
Fr. 25.05.2018 08:00 - 12:30 Uhr   Studienreisen / -fahrten
Sa. 26.05.2018 08:00 - 12:30 Uhr   Studienreisen / -fahrten

Empfehlen Kontaktaufnahme
Anmeldung bei Köppel-Reisen, www.koeppel-reisen.de, info@koeppel-reisen.de, Tel. 09178/245